Die Natur kreiert nichts ohne Bedeutung
Aristoteles
Blutegel
Navigation

Züchtung medizinischer Blutegel als Fertigarzneimittel

Hirudotherapie - Ein Handbuch zur Blutegel-Therapie
 

Hirudotherapie,
Ein Handbuch zur Blutegel-Therapie

Dominique Kaehler Schweizer & Magdalene Westendorff

Weitere Informationen »

So hilft Ihnen die Blutegel-Therapie
 

„So hilft Ihnen die Blutegel-Therapie“
Neuerscheinung 2. Auflage
Frau Dr. med. Claudia Moser,
Frau Karla Moser

Weitere Informationen »

Das Gebot in diesen Tagen, dem Raubbau Lebewohl zu sagen, bewog uns diesen Wurm zu züchten, ohne dass wir ihn zugrunde richten.

Zwei Blutegel

Um der Natur ne` Chance zu lassen, versuchen wir uns anzupassen, da wurde dieses Team beflügelt und hat eine Laborzucht ausgeklügelt.

Willkommen bei der
BioRepro GmbH

Stand der angestrebten Zulassung von medizinischen Blutegeln als humantherapeutisches Fertigarzneimittel »

Wir züchten biologische Ressourcen

Biorepro V3 DEUTSCHjQuery Lightbox for Video by VideoLightBox.com v2.5

BioRepro

Kernkompetenz der BioRepro GmbH ist die arzneimittelgerechte Laborproduktion von medizinischen Blutegeln für die Humantherapie als lebendes Fertigarzneimittel.

Schwerpunkte:

  • Sicherung der erforderlichen Quantität zur medizinischen Therapie mit standardisierter Qualität (AMG)

  • Artenschutz freilebender Egel mit dem Ziel, die natürlichen Ressourcen zu erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und stehen Ihnen gern für weitere Informationen unter 033233 / 748080 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung


Europäische Union

Dieses Vorhaben wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Brandenburg und der EU gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt beim Autor

 

 

Land Brandenburg Europäischer Sozialfonds

Investition in Ihre Zukunft

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Anwendung medizinischer Blutegel

  • Venenentzündungen (Phlebitis) und Thrombosen (Arterienverschluss)

  • Ohrenerkrankungen (Mittelohrentzündung, Mastoiditis, Menièrsche Labyrintherkrankung, Tinnitus)

  • Angina pectoris

  • Ulcus cruris

  • Migräne und Spannungskopfschmerz Atemwegserkrankungen (Pneumonie, Bronchopneumonie, Hals- und Mandelentzündungen, Mandelabszesse, Mundbodenphlegmonen)

  • Weichteilrheumatismus, Ischialgien

  • Arthritis

  • Furunkulosen

  • Hämatome, Wadenkrämpfe, Muskelfaserrisse und Zerrungen

  • Schwindel

  • Gallenblasenentzündung und Leberanschoppung

  • beginnende Leberzirrhose mit mäßiger Aszites

  • Prostatitis

  • Geschwülste an Eileiter oder Eierstöcke

  • Hämorrhoiden